Interviews zum Richtfest Goethestraße 74-74b

Im Gespräch: Harald Polster Geschäftsführer der GewoBau Pfungstadt Richtfest Goethestraße 74 – 74b

Harald Polster, Geschäftsführer der GewoBau Pfungstadt, berichtet über die Vorgeschichte des Projekts „Pfungstädter Dörfchen“ Goethestraße 74 – 74b und die Umsetzung des konkreten Projekts. Mehr modernes Wohnen auf gleicher Fläche, das auf die Erfordernisse der demographischen Entwicklung ausgerichtet ist. Optimierte Wohnungen für Ältere, aber auch Wohneinheiten für junge Neubürger sind im Angebot. Harald Polster betont insbesondere das integrierte Versorgungs-Konzept. Für ältere Mitbürger wird Hilfestellung geboten, bei der Beantragung und Organisierung von Assistenz-Leistungen und Pflege-Leistungen.

 

Im Gespräch: Frau Cacek und Herr Schneider – zukünftige Mieter der GewoBau

In diesem Interview berichten Frau Cacek und Herr Schneider über ihre positiven Erfahrungen bei der Suche nach einer barierefreien Wohung bei der GewoBau Pfungstadt. Aufgrund eines Schicksalsschlages hat Frau Cacek eine körperliche Beeinträchtigung und kann ihre bisherige Wohnung nicht mehr nutzen. Die in Aussicht stehende Wohnung bei der GewoBau Pfungstadt erfüllt die für Frau Cacek notwendigen Voraussetzungen einer barierefreien Wohnsituation.

 

Im Gespräch: Michael Zeisel Geschäftsführer und Inhaber System-tec

Michael Zeisel Inhaber und Geschäftsführer der Firma System-tec berichtet über die bei dem Projekt „Pfungstädter Dörfchen“ Goethestraße 74-74b in Pfungstadt eingesetzte Messtechnik, die eine korrekte Heiz- und Nebenkostenabrechnung sicherstellen soll.

Es wurde modernste Messtechnik verwendet. Beste Qualitätstechnik erlaubt eine exakte Erfassung der Verbrauchsdaten, um eine fehlerfreie Heiz- und Nebenkostenabrechnung zu erstellen. Die Tatsache, dass System-tec in Pfungstadt angesiedelt ist, garantiert kürzeste Reaktionszeiten bei Unklarheiten oder Störfällen, sollten diese wider Erwarten einmal auftreten.

 

Im Gespräch: Joachim Pfeiffer Pflegedienstleiter AWO und Pflegeverein Sozialstation GmbH

In diesem Interview erläutert Joachim Pfeifer die Zusammenarbeit zwischen GewoBau und dem AWO und Pflegeverein Pfungstadt. Durch diese Zusammenarbeit wird eine sachgerechte Betreuung insbesondere älterer und unter Umständen pflegebedürftiger Mieter reibungslos gewährleistet. Herr Pfeifer gibt Hinweise darauf, wie man sich über die Angebote des AWO und Pflegevereins informieren und diese gegebenenfalls beantragen kann.

 

Im Gespräch: Thomas Przibilla Hauptgeschäftsführer Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Hessen-Süd e.V.

Thomas Przibilla Hauptgeschäftsführer Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Hessen-Süd e.V. erläutert die Aspekte des Wohnungsbaus aus Sicht der Sozialverbände.

Altersgerechte Wohnungen müssen verschiedene Aspekte berücksichtigen: Die geringen Einkommen der Mieter, deren möglicherweise eingeschränkte Leistungsfähigkeit und Mobilität, sowie unter Umständen eine Pflegebedürftigkeit auf niedriger Stufe. Intelligenter Wohnungsbau kann dabei die Einweisung in ein klassisches Pflegeheim unnötig machen bzw. zeitlich deutlich hinausschieben.

 

Im Gespräch Alexander Schütz Prokurist Bereichsleiter Firmenkunden Volksbank Darmstadt Südhessen eG

In diesem Interview berichtet Herr Alexander Schütz Prokurist Bereichsleiter Firmenkunden Volksbank Darmstadt Südhessen eG über den Part der Volksbank Darmstadt bei der Realisierung des Bauprojekts. Bei der Finanzierung eines solchen Projekts wie bei der Goethestraße 74-74b sind mehrere Partner bei einer Finanzierung zu koordinieren. Bei dem Projekt „Pfungstädter Dörfchen“ ergänzt die Volksbank die Grund-Finanzierung durch öffentliche Geldgeber.

Herr Schütz betont die optimale planerische Vorbereitung des Projekts, bei dem bereits in der Planungsphase die Geldgeber mit eingebunden sind.

 

Im Gespräch: Heike Hofmann stellv. Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag

In diesem Interview betont Frau Hofmann, Abgeordnete im Hessischen Landtag und Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, die wichtige Rolle genossenschaftlicher Modelle bei der Bereitstellung bezahlbaren Wohnraums. Sie stellt das Projekt „Pfungstädter Dörfchen“ in den Zusammenhang mit landespolitischen und bundespolitischen Aspekten des Wohnungsbaus. Sie plädiert für lokale Lösungen und verstärkte landes- und bundespolitsche Unterstützung.

Sie fordert vom Land Hessen mehr Mittel für den sozialen Wohnungsbau.

 

Im Gespräch: Horst Baier Bürgermeister a D Pfungstadt

In diesem Interview berichtet Altbürgermeister Horst Baier, der in den letzten 24 Jahren als Aufsichtsrats-Vorsitzender der Pfungstädter GewoBau fungierte. Er ist in der Goethestraße aufgewachsen und berichtet über die Geschichte dieses Pfungstädter Quartiers.

Er gibt einige Anekdoten zum Besten und betont auch noch einmal die Rolle der GewoBau bei der Bereitstellung bezahlbaren Wohnraums in Pfungstadt.